Das verordnete Geschlecht

Home

Michel Reiter und Elisabeth Müller

Michel Reiter erklärt, warum er beim Amtsgericht München beantragt hat,
dass als Geschlecht "Zwitter" in sein Geburtsbuch eingetragen wird.



Michel Reiter liest aus seinen Krankenakten vor, die er am Ende der Dreharbeiten
verbrennt:

Elisabeth Müller ist eine sogenannte xy-Frau. Sie arbeitet als Kantorin und 
Organistin in einer Hamburger Kirchengemeinde und hasst es, wenn die 
Pastoren die Trauung mit den Worten beginnen: "Und Gott schuf den Menschen
als Mann und als Frau...."



Für die Entwicklung ihres Körpergefühls ist die Ausbildung zum dramatischen 
Sopran sehr wichtig: "Mein Körper gibt mir meine Stimme, meine Ausdrucks-
möglichkeit."

Die Ärzte

       
Prof. Schwarz erläutert, warum er                   Prof. Waldschmidt beschreibt 
die medizinische Behandlung von                   wie er die Klitoris beschneidet 
 Zwittern für nötig hält.                                       um aus Zwittern Jungen zu machen.   

Zurück zum Anfang

Aktionen  

Demonstration in Berlin gegen einen MedizinerInnenkongreß auf dem
die Behandlung von Zwittern diskutiert wird, ohne dass die Kritik der
Zwitter an diesen Behandlungen gehört wird.

 Vortrag einer französischen Chirurgin auf einem Kongress über 
geschlechtszuweisende Operationen am Genital eines Zwitters.

Zurück zum Anfang

(c) Oliver Tolmein/Bertram Rotermund 
Bei Fragen Sie sich bitte an: oliver@tolmein.de
Stand:29. Oktober 2001